Renzo Vianello

Die faszinierende Geschichte der Glasproduktion auf der Insel Murano bei Venedig und die besonderen Fähigkeiten der dortigen Glaskünstler machen Murano-Glas seit Jahrhunderten zur Legende. Die Arbeit eines Meisters gleicht der eines Chemikers, dessen geheime Formeln einen einzigartigen Werkstoff entstehen lassen. Doch nicht nur das Wissen um die Zusammensetzung des Gemisches macht auf Murano einen Meister aus. Es sind seine künstlerischen Fähigkeiten, die ihn Meisterwerke aus Glas erschaffen lassen.

Renzo Vianello wurde 1948 in Venedig geboren. Im Alter von 20 Jahren begann er in der bekannten Glasfabrik Archimede Segusos auf Murano zu arbeiten. Besonders interessierte sich Vianello für die Techniken zur Nachbearbeitung, die den Glasobjekten ihr finales, faszinierendes Erscheinungsbild geben. Getrieben von der Suche nach immer neuen und besseren Möglichkeiten der Glasbearbeitung, arbeitete er in vielen verschiedenen Fabriken, bis er in Livio Seguso einen wahren Meister der Glaskunst traf. Nach nur vier Tagen übertrug dieser Vianello die Verantwortung für die „moleria“ – die Polierabteilung der Fabrik. Bei vielen der bedeutendsten Arbeiten Segusos half Vianello dem Meister mit seinem Wissen und seiner Kreativität dessen Ideen umzusetzen.

Seinem Wunsch nach Unabhängigkeit folgend gründete Renzo Vianello dann 1982 gemeinsam mit Elio Raffaeli und Roberto Cammozzo seine eigene Fabrik namens Ars Murano.

Vasen aus Murano-Glas, Unikate

Renzo Vianello