Oxana Prantl

Geboren 1987 in Russland, lebt und arbeitet in Österreich.

Leuchtende Farben, Comicfiguren und viel positive Energie – das zeichnen die Bilder der russischen Künstlerin Oxana Prantl aus. Banale Motive kombiniert die ausgebildete Architektin zu vielschichtigen, opulenten Werken, die Jung und Alt ansprechen sollen.

Die Kombination unterschiedlichster Figuren aus europäischen oder asiatischen Comics und Cartoons sind das Markenzeichen der Künstlerin. „Ich zeige gerne das, was die Menschen lieben und wiedererkennen“, sagt sie. In ihren Werken treffen oft Motive und Figuren aufeinander, die im Grunde nichts miteinander zu tun haben. Dies begründet die Künstlerin folgendermaßen: „Obwohl alle Sachen, die in dieser Welt existieren, im ersten Augenblick nicht harmonieren, sind sie trotzdem alle miteinander verbunden und bilden ein gemeinsames Ganzes.“

Für ihre Arbeiten verwendet die Künstlerin reine und strahlende Farben, die für eine positive Energie und Sicht auf die Welt stehen. Indem die leuchtenden Farbflächen mit einer tiefschwarzen Linie umrandet werden, kommen diese noch besser zur Geltung. Die starke Farbigkeit, die schwarze Umrandung, die Integration von Sprechblasen und nicht zuletzt das Motiv der Comicfiguren hat die Künstlerin mit einigen Vertretern der Pop Art gemein. Prantl bewundert vor alle die Frechheit, den Mut und künstlerischen Stil von Roy Lichtenstein und Takashi Murakami.

Auf einer Kunstschule in ihrer Heimatstadt Swirsk in der Nähe der ostsibirischen Stadt Irkutsk konnte Oxana Prantl bereits im Alter von elf Jahren erste künstlerische Erfahrungen sammeln. In den Jahren 2004 bis 2010 studierte sie Architektur an der Technischen Universität von Irkutsk. Während ihres Studiums entwickelte sie ihre Techniken mit Öl- und Acrylfarben weiter und schuf erste Werke. Über ein Architekturbüro in Berlin kam die Künstlerin schließlich nach Tirol, wo sie heute lebt und arbeitet. Seit 2014 ist sie regelmäßig in Ausstellungen vertreten, so etwa in Köln, Berlin, London und Innsbruck.

Limitierte und handsignierte Digitaldrucke

Oxana Prantl